PRESSEFACH
WEITERE ADHOC-MELDUNGEN
Vorabbekanntmachung Finanzberichte gemäß § 37v,w,x WpHG
Durchführung der Barkapitalerhöhung: Bruttoemissionserlös beträgt rund EUR 2,6 Mio.
Veröffentlichung gemäß § 93 Abs. 2 BörseG
Vorabbekanntmachung Finanzberichte gemäß § 37v,w,x WpHG
Halbjahresfinanzbericht gemäß § 87 Abs. 1 BörseG
CA Immo begibt Wandelschuldverschreibungen
Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2017
 
MELDUNG VOM 21.10.2016 12:00
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20161021018
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Pressefach Pressefach

Eloro Resources Ltd: Eloro Resources beginnt mit Phase II des Erkundungsprogramms der La Victoria Gold/Silber Liegenschaft, Peru

Grafik 1 & 2
Grafik 1 & 2
[ Foto ]

Toronto, ON (pta018/21.10.2016/12:00) - Eloro Resources Ltd. (TSX-V: ELO; FSE: P2Q) ("Eloro") freut sich bekanntzugeben, dass Phase I des Erkundungsprogramms wie im kürzlich ausgefüllten National Instrument 43-101 Technical Report der La Victoria Gold/Silver Liegenschaft (die "Liegenschaft") im Huandoval Distrikt, Provinz Pallasca, Ancash, Peru, verfasst von Mr. Luc Pigeon, M.Sc., P.Geo. (siehe Pressemeldung 7. September 2016) empfohlen, abgeschlossen wurde. Phase I beinhaltete Kartographierung und Stichprobenentnahme, geophysische Gutachten, Datenverarbeitung, Genehmigungsanträge und Verbesserungen in der Zugänglichkeit für das Bohrungsprogramm der Phase II. Die Phase II Diamantbohrungen, welche sich auf 3,000m summieren werden, fokussieren sich auf Ziele in den mineralisierten Zonen von San Markito und Rufina.

Tom Larsen, Präsident und CEO von Eloro kommentierte: "Wir erwarten, dass das Diamantbohrungsprogramm spät im vierten Quartal dieses Jahres starten wird. Dr. Bill Pearson, P.Geo., leitender technischer Berater von Eloro, und ich haben gerade eine Ortsbesichtigung der Liegenschaft durchgeführt. Die Vorbereitungen für das Bohrungsprojekt sind gut fortgeschritten, das Projekt wird starten, sobald die finale Genehmigung erteilt wurde. Unser neu ernannter Geschäftsführer vor Ort, Luc Pigeon, P.Geo., hat ein starkes Team zur Unterstützung der Erkundungsarbeiten mit Basis in Huandoval auf die Beine gestellt, einem kleinen Ort nahe dem südwestlichen Ende der La Victoria Claim-Gruppe. Luc, welcher mehr als zehn Jahre Arbeitserfahrung in Peru hat, arbeitete eng mit der Ortsgemeinschaft zusammen, um die Basis und eine gute Unterstützung vor Ort für unser Programm aufzubauen.

Dr. Bill Pearson fügte hinzu: "Unser Startprogramm mit Kartographierung, Stichprobenentnahme und geophysischen (IP) Gutachten steigert unser Verständnis für das Potenzial der Liegenschaft immens und zeigte eine Reihe von weiteren Zielen auf. Vor den Bohrungen starten wir die zweite Phase unseres Kartographierungs- und Stichprobenentnahmeprogramms, welches von Dr. Osvaldo Arce geleitet wird. Die Arbeit wird sich auf eine 3km Streichlänge der San Markito-Victoria Silber-Gold Brekzien Zone konzentrieren, welche bisher nur sehr begrenzt erkundet wurde. Die neue Straße, welche von der peruanischen Regierung gebaut wurde und den nordöstlichen Teil der Viktoria Konzession zur San Felipe II Konzession nach Osten hin eröffnet (siehe Grafik 1), wird diese Arbeit erheblich erleichtern. Zusätzlich werden wir ein detailliertes geochemisches Gutachten über die Bodenbeschaffenheit im Norden von Rufina erstellen, um das Potenzial eines im IP als anormal auftretendes Vorkommen einer auswaschbaren Menge an Gold besser definieren zu können."

Geologie und Mineralisation

Die Liegenschaft, welche sich auf etwa 45 Quadratkilometer erstreckt (siehe Grafik 1), liegt in einem fruchtbaren, epithermalen Gürtel von Goldvorkommen. Dieser Gürtel reicht von Cajamarca bis Ancash und beinhaltet Lagerstätten wie Yanacocha, Lagunas Norte, La Arena und Pierina. Die Tagebauminen von La Arena und Santa Rosa liegen 50km bzw. 25km nordwestlich der Liegenschaft.

Die Gold-Silber-Mineralisierung der La Victoria Liegenschaft ist räumlich und strukturell mit einer Reihe von dioritischen bis granodioritischen Victoria Einschlüssen verbunden, welche den Sandstein und Schiefer der Chicama Formation intrudieren. Die Art der Mineralisierung ist typisch für epithermale Lagerstätten mit niedriger Sulfidisierung. Grafik 2 zeigt eine analytische Signal-Magnetfeld-Karte, welche aus wiederaufbereiteten Daten von 2011 basiert. Sie zeigt das weit verbreitete Auftreten von gedeuteten Einschlüssen und bedeutenden Gold (Ag) + Silber (Ag) Vorkommen. Jeder potenzielle Einschluss wird als zukünftige, berechtigende Folgearbeit angesehen. Die Gebiete mit magnetischen Anomalien neigen dazu verwittert und mit quartären Kolluvium und Alluvium bedeckt zu sein. Das lässt vermuten, dass die Einschlüsse entsprechend verändert sind. Dass die Lage der neuen Straße, welche im nordöstlichen Teil der Liegenschaft gebaut wird, den Zugang substantiell verbessert, wird ebenfalls in der Grafik gezeigt.

Vier wesentliche mineralisierte Zonen wurden auf der Liegenschaft ausgewiesen: San Markito, Rufina, Victoria und Victoria South. Die ersten beiden sind die am weitesten fortgeschrittenen Ziele. Limitierte Proben haben bis dato das Vorkommen von hochgradiger Mineralisierung in jedem der Gebiete gezeigt. Allerdings sind eine systematische Probenentnahme und Diamantbohrungen notwendig, um das Potenzial dieser Ziele vollständig einschätzen zu können.

Bei San Markito erweitert sich die nach Nordwesten gerichtete mineralisierte Zone um über 1300m entlang der Streichlänge und ist bis zu 400m breit. Der Großteil der Mineralisierung befindet sich innerhalb silifizierten Sedimentgesteins, welches in der Nähe von Intrusivgestein liegt. Frühere Proben ergaben signifikante Werte von bis zu 2.27 g/t Au und 1814 g/t Ag mit angereicherten Pb-Werten bis zu 16.82% und Arsen- und Antimon-Werten höher als 1% des analytischen Grenzwerts. Geplante Bohrungen werden sich auf das Testen der mineralisierten Zone mit der Streichlänge und vertikal konzentrieren.

In westlichen Teil der mineralisierten Zone, Rufina, wurden 5 Ader-Sätze von 20-70m Breite entdeckt. Die Ader-Sätze bestehen aus Eisenoxid-Quarz-Arsenopyrit-Adern in Aderschwärmen, Stockwerken und Brekzien-Zonen. Im Intrusionsgestein und den darunterliegenden Gesteinsschichten der Chicama Formation sind sie gleichermaßen gut entwickelt. Drei Oberflächenproben der mineralisierten Zone ergaben durchschnittlich 8.8 g/t Gold und 23.8 g/t Silber. Eine aus einem Stollen entnommene, 50cm lange Probe ergab 15.1 g/t Gold, 136.5 g/t Silber, mit 1.61% Blei und 3.75% Zink. In den höheren Lagen im Norden Rufinas ist das mineralisierte Gestein oxidiert und weist argillitische Alteration auf, was potenziell auf auswaschbare Goldmineralisierung hindeutet. Das kürzlich vollendete IP-Gutachten zeigt, dass das hochbeständige Diorit (die hauptsächliche mineralisierte Lithologie der Rufina Zone) nahe der Oberfläche konzentriert vorkommt und von leitfähigen, aufladbaren Sedimentgesteinen unterlegt ist. Dieses Ziel, bekannt als Rufina North, wird im geplanten Bohrungsprogramm getestet.

Victoria und Victoria South befinden sich in einem früheren Stadium, weisen jedoch die gleichen geologischen Voraussetzungen auf, wie San Markito und Rufina. Victoria befindet sich etwa 500m östlich von San Markito. Proben ergaben Werte von 4.3 g/t Au und 927 g/t Ag. Die Kupferkonzentrationen waren in den meisten Proben erhöht, mit Werten bis zu 4.29% Cu. Eine Probe in Victoria South ergab 8.4 g/t Au auf 1.2m.

Für weitere technische Informationen über das La Victoria Projekt verweisen wir auf den NI 43-101 Technical Report der La Victoria Au-Ag Liegenschaft, Ancash, Peru, zu finden unter dem Profil von Eloro auf SEDAR (http://sedar.com).

Über Eloro Resources Ltd.

Eloro ist ein Explorations- und Minenerschließungsunternehmen, welches kürzlich 100% ungeteilten Anteilen an der La Victoria Liegenschaft erworben hat. Diese liegt im fruchtbaren North-Central Mineral Belt von Peru. Die La Victoria Liegenschaft hat eine Fläche von 45 Quadratkilometern und befindet sich in einem 50 km Radius zu mehreren großen produzierenden Goldminen, drei der Goldminen befinden sich sogar in Sichtweite zur Liegenschaft. Die Umgebung weist eine gute Infrastruktur auf, mit Zugang zum Straßennetz, Wasser und Elektrizität, und liegt auf einer Höhe von 3,100m bis 4,200m über dem Meeresspiegel. Eloros Portfolio umfasst außerdem Gold- und Basismetall-Liegenschaften in Nord- und West-Quebec.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Thomas Larsen, Präsident und CEO oder Jorge Estepa, Vizepräsident der Eloro Resources Ltd. über (416) 868-9168.

Informationen in dieser Pressemitteilung können prognostische Informationen enthalten. Aussagen, welche prognostische Informationen enthalten, drücken zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung die Pläne des Unternehmens, Schätzungen, Prognosen, Vorhersagen, Erwartungen oder Überzeugungen in Bezug auf kommende Ereignisse oder Ergebnisse aus und werden auf Grund von derzeit für das Unternehmen verfügbaren Informationen als berechtigt angenommen. Es gibt keine Sicherheit dafür, dass prognostische Aussagen sich als zutreffend herausstellen werden. Tatsächliche Resultate und zukünftige Ereignisse können erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Leser sollten sich nicht übermäßig auf prognostische Informationen verlassen.

Weder die TSXV, noch ihr Regulation Services Provider (wie der Begriff in den Richtlinien der TSXV definiert wird), sind für die Zulänglichkeit oder Exaktheit dieser Veröffentlichung verantwortlich zu machen.

Jim Steel MBA, P.Geo., eine qualifizierte Person im Kontext des NI 43-101 hat die technischen Inhalte dieser Pressemeldung geprüft und bestätigt.

(Ende)

Aussender: Eloro Resources Ltd
20 Adelaide Street East, Suite 200
M5C 2T6 Toronto, ON
Kanada
Ansprechpartner: Amelie Jung
Tel.: +49-6321 95600-21
E-Mail:
Website: www.elororesources.com
ISIN(s): CA2899003008 (Aktie)
Börsen: Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt
Weitere Handelsplätze: TSX Venture Exchange
Eloro Resources Ltd