PRESSEFACH
WEITERE ADHOC-MELDUNGEN
Außerordentliche Hauptversammlung - Ergebnisse
Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
Veröffentlichung nach § 26 Abs. 1 WpHG
Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR
Veröffentlichung nach § 26 Abs. 1 WpHG
Korrektur zur Vorabbekanntmachung Finanzberichte gemäß § 37v,w,x WpHG
Korrektur zur Vorabbekanntmachung Finanzberichte gemäß § 37v,w,x WpHG
 
MELDUNG VOM 22.08.2017 16:40
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20170822020
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR
Pressefach Pressefach

SHF Communication Technologies AG: SHF Communication Technologies senkt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2017

Berlin (pta020/22.08.2017/16:40) - SHF Communication Technologies senkt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2017

- Umsatzprognose wegen Auftragsrückgangs im Bereich Digitalmodule gesenkt
- Erwartung für 2017 jetzt bei 6 Mio. EUR
- Ausgeglichenes operatives Ergebnis (EBIT) prognostiziert

Berlin, 22. August 2017 - Die SHF Communication Technologies AG [ISIN: DE000A0KPMZ7], Spezialist für die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von Komponenten und Messgeräten für die Datenübertragung im Hochgeschwindigkeitsbereich, reduziert ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr. Hintergrund dafür sind deutliche Auftragsrückgänge bei den Umsätzen mit Digitalmodulen, ausgelöst durch den akut verringerten Bedarf eines Großkunden. Die Option, diesen Rückgang durch eine andere Kundenorder auffangen zu können, lässt sich im zweiten Halbjahr nicht mehr realisieren, da sich das geplante Auftragsvolumen dieses Kunden nun deutlich in das Jahr 2018 verschoben hat.

Für das Geschäftsjahr 2017 rechnet die SHF Communication Technologies AG aktuell mit einem Umsatz von rund 6 Mio. Euro (ursprüngliche Umsatz-Prognose: 7 Mio. Euro) und einem ausgeglichenen operativen Ergebnis (EBIT) von 0 Euro (ursprüngliche EBIT-Prognose: 760 TEUR).

Obwohl sich die Umsätze der weiteren Produktgruppen der SHF auf Vorjahresniveau bewegen und die Auftragslage speziell für das Segment Bitfehlerratenmessplätze (BERT) vielversprechend ist, hängt die Geschäftsentwicklung in der zweiten Jahreshälfte auch von Faktoren ab, die sich dem Einfluss des Unternehmens entziehen. So können schwer vorhersehbare Bewilligungszeiträume dazu führen, dass nicht alle definierten Projekte noch im laufenden Geschäftsjahr umsatzwirksam werden.

Über SHF Communication Technologies AG:

Die SHF Communication Technologies [ISIN: DE000A0KPMZ7] entwickelt und fertigt Komponenten und Messgeräte für die Datenübertragung in Hochgeschwindigkeitsnetzen. Zu den Kunden zählen Telekommunikationsunternehmen, Netzwerkausrüster und Forschungseinrichtungen. Vom 7. Juli 2008 bis 28. Februar 2017 war SHF im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet, seit dem 1. März 2017 wird die Aktie im Basic-Board geführt. Weitere Informationen werden unter www.shf.de bereitgestellt.

(Ende)

Aussender: SHF Communication Technologies AG
Wilhelm-von-Siemens-Str. 23 D
12277 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner: Petra Heidler
Tel.: +49 40 369050-58
E-Mail:
Website: www.shf.de
ISIN(s): DE000A0KPMZ7 (Aktie)
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Basic Board in Frankfurt, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin
SHF Communication Technologies AG