PRESSEFACH
WEITERE ADHOC-MELDUNGEN
Außerordentliche Hauptversammlung - Ergebnisse
Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
Veröffentlichung nach § 26 Abs. 1 WpHG
Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR
Veröffentlichung nach § 26 Abs. 1 WpHG
Korrektur zur Vorabbekanntmachung Finanzberichte gemäß § 37v,w,x WpHG
Korrektur zur Vorabbekanntmachung Finanzberichte gemäß § 37v,w,x WpHG
 
MELDUNG VOM 06.09.2017 11:30
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20170906017
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Pressefach Pressefach

Weng Fine Art AG: Ergebnissprung in Aussicht

Monheim am Rhein (pta017/06.09.2017/11:30) - Die Hauptversammlung der Gesellschaft am 31. August in Düsseldorf fand vor "vollem Haus" statt. Die Präsenz lag bei fast 90 % des stimmberechtigten Kapitals und war damit die höchste seit dem Börsengang der Gesellschaft im Jahr 2012.

Sämtliche Beschlussvorschläge der Verwaltung wurden mit Ergebnissen von fast 100 % angenommen. Dazu gehörte auch der geänderte Gewinnverwendungsvorschlag, der eine Dividende von 10 Cent je Aktie vorsieht, die heute ausgezahlt werden wird.

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse können auf der Webseite des Unternehmens abgerufen werden. Ein aus-führlicher Bericht zur Hauptversammlung -verfasst von den unabhängigen Analysten der GSC Research- kann demnächst auf der Webseite der Weng Fine Art AG heruntergeladen werden.

Im Rahmen der Hauptversammlung hat der Vorstand auch seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr (jeweils Konzernzahlen) konkretisiert. Danach werden sich die Umsatzerlöse voraussichtlich um 10 % auf 8,7 Mio. EUR erhöhen, was für die WFA AG einen neuen Umsatzrekord bedeuten würde. Die Rohgewinnmarge (Aufschlagsatz) dürfte sich auf etwa 65 % (nach 60 %) verbessern. Da trotz der weiter steigenden Umsätze die Kosten voraussichtlich nochmals gesenkt werden können, wird das EBIT nach dieser Prognose um 70 % auf etwa 1,8 Mio. EUR zulegen. Damit sollte sich der Jahresüberschuss auf mehr als 1 Mio. EUR verdoppeln können.

Auf dieser Basis geht der Vorstand davon aus, dass bei der Dividende für das laufende Geschäftsjahr ein Rekordniveau erreicht wird.

ÜBER DIE WENG FINE ART AG

Die Weng Fine Art AG gehört derzeit zu den kapitalstärksten Kunsthandelsunternehmen in Kontinentaleuropa. Im Fokus stehen international renommierte Künstler des 20. Jahrhunderts wie Andy Warhol, Damien Hirst, Robert Longo, Pablo Picasso, Gerhard Richter und Jeff Koons. Im Stammgeschäft werden gewerbliche Adressen (B2B) beliefert, darunter die meisten großen internationalen Auktionshäuser sowie namhafte Händler und Galerien. Hinzu kommt seit 2015 die in der Schweizer Tochter WFA Online angesiedelte E-Commerce-Plattform Weng Contemporary (www.wengcontemporary.com), über die weltweit graphische und skulpturale Editionen der wichtigsten zeitgenössischen Künstler angeboten werden.

(Ende)

Aussender: Weng Fine Art AG
Rheinpromenade 8
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail:
Website: www.wengfineart.com
ISIN(s): DE0005181606 (Aktie)
Börsen: -
Weitere Handelsplätze: außerbörslicher Handel
Weng Fine Art AG