PRESSEFACH
WEITERE ADHOC-MELDUNGEN
Billigung des Wertpapierprospektes für die Anleihe 2018/2025 heute erfolgt.
Quo vadis Steinhoff Anleihen?
Biofrontera erhält Ergebnisse der 12-monatigen Nachbeobachtung der Phase III Studie zur Tageslicht-PDT
KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer - Die "7,25%-Hylea-Anleihe"
Erkrankung des Vorstands
Erkrankung des Vorstands
Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) kauft 4,00%-Anleihe der PCC SE
 
MELDUNG VOM 19.09.2017 10:00
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20170919014
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Pressefach Pressefach

Weng Fine Art AG: Verschmelzung mit WFA Trading GmbH vollzogen

Monheim am Rhein (pta014/19.09.2017/10:00) - Die am 14. Juni 2017 beurkundete Verschmelzung der WFA Trading GmbH auf die Weng Fine Art AG (aufnehmende Gesellschaft) wurde inzwischen im Handelsregister des Amtsgerichts Krefeld eingetragen und ist damit rechtswirksam.

Mit dieser Maßnahme erhoffen sich Vorstand und Aufsichtsrat, die Schlagkraft der Handelsgesellschaft zu erhöhen und zukünftig insbesondere Kosten im Bereich Rechnungswesen einzusparen. Darüber hinaus rechnet der Vorstand mit einer effizienteren Administration im Handel, die wiederum Personalkapazitäten freisetzt.

Durch die Verschmelzung entstehen im 3. Quartal Anwalts- und Notarkosten von einmalig etwa 40.000 EUR, die allerdings in der Prognoserechnung bereits enthalten sind.

ÜBER DIE WENG FINE ART AG

Die Weng Fine Art AG (www.wengfineart.com) mit juristischem Sitz in Krefeld und Betriebsstätten in Monheim a.Rh. und Tochtergesellschaften in der Schweiz ist ein führendes international agierendes Kunsthandelsunternehmen. Die gründergeführte Gesellschaft vereint dabei langjährige Expertise im Kunstmarkt mit wirtschaftlichem Know-how. Die Weng Fine Art AG gehört heute zu den kapitalstärksten Kunsthandelsunternehmen in Kontinental-europa. Im Fokus stehen international renommierte Künstler des 20. Jahrhunderts wie Andy Warhol, Damien Hirst, Robert Longo, Pablo Picasso, Gerhard Richter und Jeff Koons. Im Stammgeschäft werden gewerbliche Adressen (B2B) beliefert, darunter die meisten großen internationalen Auktionshäuser sowie namhafte Händler und Galerien. Hinzu kommt seit 2015 die in der Schweizer Tochter WFA Online angesiedelte E-Commerce-Plattform Weng Contemporary (www.wengcontemporary.com), über die weltweit graphische und skulpturale Editionen der wichtigsten zeitgenössischen Künstler angeboten werden.

(Ende)

Aussender: Weng Fine Art AG
Rheinpromenade 8
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail:
Website: www.wengfineart.com
ISIN(s): DE0005181606 (Aktie)
Börsen: -
Weitere Handelsplätze: außerbörslicher Handel
Weng Fine Art AG
AKTUELLE BUSINESS NEWS
24.01.2018 12:30
Kartell: Qualcomm muss EU 997 Mio. Euro zahlen
pressetext.redaktion
24.01.2018 12:00
MBA-Studium an der ISM punktet in Absolventen-Umfrage
ISM International School of Management
24.01.2018 06:00
Stromtanken: Renault-Kunden zahlen massiv drauf
pressetext.redaktion
23.01.2018 15:45
YouTube-Channel von PALLAS CAPITAL knackt die 1-Million-Marke
Pallas Capital Advisory AG
23.01.2018 14:00
Einladung Online-/Telefon-Pressekonferenz: Umfrage zu IT-Investitionen der SAP-Anwender
results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
Weitere News anzeigen