PRESSEFACH
WEITERE ADHOC-MELDUNGEN
Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
Steubing AG - Hauptversammlung - Abstimmungsergebnisse im Überblick
Interview mit Vorstandsvorsitzendem Dr. Hannspeter Schubert
Vorstand beschließt Erhöhung und Verlängerung des laufenden Aktienrückkaufprogramms
STOCKHOLM IT VENTURES AB ERNENNT DEN MUSIKSTAR RONAN KEATING ALS MARKEN-BOTSCHAFTER
Advantag - Tochtergesellschaft heißt nun Auximio AG - Eintragung einer Kapitalerhöhung zwischenzeitlich durchgeführt
Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR
 
MELDUNG VOM 13.10.2017 12:50
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20171013019
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Pressefach Pressefach

S&T AG: Börsenzulassung der neuen Aktien an der Frankfurter Wertpapierbörse

Linz (pta019/13.10.2017/12:50) - Die S&T AG, Linz, Österreich, (ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, www.snt.at) meldet die heute erfolgte Börsenzulassung von rund 6,6 Millionen neuen Aktien im Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard), die im Rahmen der Sachkapitalerhöhung an ehemalige Aktionäre der Kontron AG bzw. S&T Deutschland Holding AG (nunmehr Kontron S&T AG) gegen Einlage von Aktien der S&T Deutschland Holding AG ausgegeben werden.

Die Notierungsaufnahme und Lieferung der neuen Aktien erfolgt zusammen mit den Auszahlungen der baren Zuzahlung in Höhe von EUR 0,15 je neuer S&T AG Aktie sowie des Kaufpreises von EUR 3,11 je S&T Deutschland Holding AG Aktie (Spitzenausgleich im Rahmen der Sachkapitalerhöhung) über die Depotbanken voraussichtlich am oder um den 16. Oktober 2017.

Durch die Sacheinlage und die Ausgabe der neuen Aktien hat sich das Grundkapital der S&T AG auf nunmehr EUR 57.617.435 erhöht.

Für die in der Kontron S&T AG verbleibenden Aktionäre, die nicht den Weg der Sacheinlage in Anspruch genommen haben oder mangels eingelegten Widerspruchs zu Protokoll auf der Hauptversammlung der Kontron AG am 19. Juni 2017 nicht die Möglichkeit der Annahme der Barabfindung zu EUR 3,11 haben, plant die Kontron S&T AG, ein Aktienrückkaufprogramm zu EUR 3,11 je Kontron S&T AG-Aktie durchzuführen. Details dazu sollen bis Ende Oktober 2017 veröffentlicht werden.

Über die S&T AG
Der Technologiekonzern S&T AG (www.snt.at, ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, SANT) ist mit rund 3.700 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 25 Ländern weltweit niedergelassen. Als Systemhaus ist das an der Deutschen Börse und im TecDAX gelistete Unternehmen einer der führenden Anbieter von IT-Dienstleistungen und Lösungen in Zentral- und Osteuropa. 2016 ist S&T bei der Kontron AG - einem Weltmarktführer im Bereich Embedded Computer - eingestiegen und zählt nach dieser Transaktion mit einem weiter gewachsenen Portfolio an Eigentechnologie in den Bereichen Appliances, Cloud Security, Software und Smart Energy zu den international führenden Anbietern von Industrie-4.0- bzw. Internet-of-Things-Technologie.

(Ende)

Aussender: S&T AG
Industriezeile 35
4021 Linz
Österreich
Ansprechpartner: Alexandra Habekost, Head of Investor Relations
Tel.: +49 (0) 821 4086 114
E-Mail:
Website: www.snt.at
ISIN(s): AT0000A0E9W5 (Aktie), DE000A1HJLL6 (Anleihe)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt
S&T AG
AKTUELLE BUSINESS NEWS
18.12.2017 09:10
Detektiv Sturm erweitert Geschäftsfeld
thurnhofer.cc
18.12.2017 06:00
Vorgesetzte am Handy kosten Vertrauen und Sinn
pressetext.redaktion
15.12.2017 13:52
Kryptowährung Bitcoin jetzt 18.000 Dollar wert
pressetext.redaktion
15.12.2017 06:15
Avatar als Lustobjekt aus VR-Headsets gelöscht
pressetext.redaktion
14.12.2017 15:00
Bilanz 2016: "Unsere Strategie ist aufgegangen"
DSER - Deutsche Software Engineering & Research GmbH
Weitere News anzeigen