MELDUNG VOM 05.12.2017 16:30
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20171205026
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR
Pressefach Pressefach

Medigene AG: Medigene verkauft US-Rechte für Veregen® und hebt Finanzprognose 2017 an

Planegg (pta026/05.12.2017/16:30) - Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard, TecDAX) hat heute den Verkauf der US-Rechte für ihr Medikament Veregen® an Fougera Pharmaceuticals, Inc., Melville, New York, USA, bekannt gegeben. Fougera ist die Dermatologie-Geschäftseinheit von Sandoz US und Teil der Novartis Gruppe. Damit veräußert Medigene zu wesentlichen Teilen das letzte Produkt aus ihrer früheren Pipeline. Diese stammt aus der Zeit vor der Fokussierung des Unternehmens auf die klinische Entwicklung von Immuntherapien.

Fougera ist bereits Medigenes Marketing- und Vertriebspartner für Veregen® in den USA und erwirbt nun die US-Vermögenswerte für das Medikament einschließlich der Patente, der Lizenzen, des Know-hows sowie des Markennamens. Medigene bleibt Eigentümer des pharmazeutischen Wirkstoffs (API) für das Produkt und wird exklusiver Lieferant des API an Fougera. Die Parteien einigten sich auf bestimmte Mindestabnahmeverpflichtungen, um die erfolgreiche Fortführung des US-Geschäfts durch Fougera sicherzustellen. Darüber hinaus wird Fougera Medigene die Kosten im Zusammenhang mit der Lieferung des API erstatten. Medigene behält alle Rechte für Veregen® außerhalb der USA. Veregen® ist eine Salbe zur Behandlung von Genitalwarzen.

In den ersten neun Monaten 2017 betrug Medigenes Umsatz von Veregen® insgesamt 1,8 Mio. EUR (9M-2016: 2,2 Mio. EUR), bestehend aus Umsatzbeteiligungen, Produktverkäufen und Meilensteinzahlungen der Vertriebspartner. In den vorangegangenen Jahren wurden durchschnittlich über 50 % dieses Umsatzes in den USA erwirtschaftet.

In Folge des Verkaufs der US-Rechte für Veregen® hebt Medigene die Finanzprognose für das Gesamtjahr 2017 an: Das Unternehmen erwartet nun Umsätze in Höhe von 10,5-11,5 Mio. EUR anstelle der bisher prognostizierten 8-10 Mio. EUR, einen EBITDA-Verlust von 14-15 Mio. EUR anstatt 16-18 Mio. EUR und einen Barmittelverbrauch von 20-22 Mio. EUR anstatt 23-27 Mio. EUR. Diese Prognose enthält keine künftigen Meilensteinzahlungen aus der bestehenden Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft mit bluebird bio oder Zahlungen aus potenziellen neuen Partnerschaften.

Darüber hinaus wurden keine finanziellen Details zur Vereinbarung mit Fougera veröffentlicht.

Kontakt Medigene AG
Julia Hofmann, Dr. Robert Mayer
Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01
Email: investor@medigene.com

(Ende)

Aussender: Medigene AG
Lochhamer Straße 11
82152 Planegg
Deutschland
Ansprechpartner: Julia Hofmann, Head of Public and Investor Relations
Tel.: +49 89 200033-3301
E-Mail:
Website: www.medigene.de
ISIN(s): DE000A1X3W00 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Hannover, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
Medigene AG
AKTUELLE BUSINESS NEWS
19.02.2018 06:10
Kursbeben sind wie Erdstöße vorhersagbar
pressetext.redaktion
17.02.2018 16:10
Datenschutz-Grundlagen-Quiz: Wie gut ist Ihr Wissen?
OMF Online-Marketing-Forum.at GmbH
17.02.2018 14:25
Photovoltaik: Neue Förderrunde startklar!
Bundesverband Photovoltaic Austria
16.02.2018 17:00
DMS-Lösungen für den Mittelstand
DMSFACTORY GmbH
16.02.2018 13:55
Steigende Ölpreise lassen Enis Gewinne sprudeln
pressetext.redaktion
16.02.2018 09:15
Achtung Steuerfalle - Handel mit Kryptowährungen
Erich Wolf Wirtschaftsprüfungs Gesellschaft m.b.H.
Weitere News anzeigen