PRESS BOX
MORE IR NEWS
Biofrontera receives 12-month follow-up results of the Phase III trial for daylight PDT
New Battery Factory and iQ Power technology licensee in the Middle East
Biofrontera Announces Preliminary Unaudited Full Year 2017 Revenue
Steven De Proost wins the category "Best CEO in the European Solar Industry 2017"
Strategic partnership with Spotcap announced to boost small business lending in Austria
Release of capital market information
Release according to art. 135 section 2 BörseG
 
ANNOUNCEMENT OF 12.06.2017 09:00 AM
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20171206008
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Pressefach Pressefach

Advantag AG: Advantag stellt Strategiepapier vor - Klimaschutz und nachhaltige Dienstleistungen weiterhin im Vordergrund

Kapitalerhöhung soll Ausbau finanzieren

Geldern (pta008/06.12.2017/09:00) - Geldern, 06.12.2017. Die Advantag AG hat sich vom reinen Händler von CO2 - Emissionsrechten im vergangenen Jahr zu einem nachhaltigen Finanzdienstleister entwickelt und baut die neuen Bereiche nun sukzessive aus. Auf der Seite des Unternehmens gibt das neue Strategiepapier der Gesellschaft konkrete Informationen über die Planungen des Vorstands.

Die im niederrheinischen Geldern beheimatete Advantag AG (ISIN: DE000A1EWVR2, WKN: A1EWVR) ist ein unabhängiger Händler von CO2 - Emissionsrechten. Seit 2016 engagiert sich das Tochterunternehmen Advantag Finanz AG zudem erfolgreich im Aufbau als von der Bundesregierung akkreditiertes Mikrofinanzinstitut und konnte bereits mehrere hundert Neukunden gewinnen.

Vor Kurzem hat die EU die Reform des europäischen Emissionshandelssystems verabschiedet. So wird unter anderem ab 2021 die jährliche Reduktion der Zertifikate deutlich von 1,74% auf 2,2% erhöht, was dann bereits eine Reduktion von 1,8 Milliarden Zertifikaten gegenüber dem Ende der dritten Handelsperiode bedeutet. Außerdem sollen Fonds zur Modernisierung und von Anlagen und für Innovationen gebildet werden, welche durch die Erträge aus der Versteigerung von mehr als 700 Millionen Zertifikaten finanziert werden. Das sind erfreuliche Neuigkeiten für den Markt, welche aus Sicht der Gesellschaft spätestens 2019 positive Auswirkungen auf die Kurse haben sollten. In Verbindung mit der schon beschlossenen Marktstabilitätsreserve sieht der Vorstand hier ab Mitte 2019 auch wieder entsprechenden Handlungsbedarf für Unternehmen, die sich dann verstärkt am Sekundärmarkt mit Zertifikaten eindecken sollten, um vorhersehbaren Preisanstiegen in den Jahren ab 2020 zu begegnen. In diesem Geschäftsbereich existieren daher wieder sehr gute Wachstumsperspektiven und es ist davon auszugehen, dass Advantag am steigenden Handlungsbedarf der Unternehmen durchaus operativ partizipieren wird.

Im Bereich der Mikrokredite arbeitet die Gesellschaft weiter an der Verbesserung und Erhöhung des Kreditportfolios, um das Ausfallpotential zu reduzieren. Als Mikrofinanzinstitut erhält die Gesellschaft eine Abschlussgebühr sowie einen hohen Anteil der Zinseinnahmen. Durch die geforderte Sicherheitshinterlegung von lediglich 10% hat dieser Geschäftsbereich einen außerordentlichen Ertragshebel von 1:10 auf das hinterlegte und als Sicherheitsleistung dienende Kapital.

Weiterhin plant der Vorstand ab 2018, sich im Bereich des direkten Klimaschutzes zu engagieren. Auf der vor Kurzem durchgeführten Klimaschutzkonferenz in Bonn hat die Staatengemeinschaft den auf Vorschlag Deutschlands beschlossen, weltweit 150 Millionen Hektar Wald bis 2020 und insgesamt 350 Millionen Hektar bis 2030 aufzuforsten, um einen direkten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, da Bäume aufgrund der Photosynthese Kohlendioxid in Sauerstoff umwandeln. Das in der Entwicklungsphase befindliche Geschäftsmodell besteht in dem Erwerb oder der Pacht von landwirtschaftlichen Grundstücken mit Nutzungsgenehmigung für die Baumaufzucht, die Aufzucht der Bäume sowie nach einer Wachstumsdauer von ca. 12 Jahren in der Ernte und Verwertung des Holzes. Hierbei eignen sich insbesondere Robinien und Kiri - Bäume. Diese Bäume haben ein überdurchschnittliches Wachstum sowie einen herausragenden Ertrag an begehrtem Edelholz.

Zur Vorfinanzierung und zur Gewährleistung der Liquidität der Gesellschaft bietet diese eine Kapitalerhöhung in Höhe von 60.000 Aktien zum Ausgabepreis von 1,50 EUR je Aktie zur Zeichnung an. Die Zeichnungsfrist beginnt am 07.12.2017. Interessenten können entweder einfach das Zeichnungstool auf der Homepage der Gesellschaft nutzen, Zeichnungsunterlagen unter irm@advantag.de anfordern oder telefonisch Kontakt mit der Advantag AG aufnehmen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Über die Advantag Aktiengesellschaft:
Die im niederrheinischen Geldern ansässige Advantag AG ist einer der führenden deutschen Spezialisten im Bereich des CO2 - Emissionshandels und Mitglied an verschiedenen Energie- und Klimabörsen. Zu den Handelspartnern der Gesellschaft zählen Intermediäre, Autoproduzenten, Fluggesellschaften, Energieerzeuger. Das europäische Emissionshandelssystem verpflichtet die Betreiber von ca. 13.000 europäischen Anlagen zur Abgabe von Emissionszertifikaten, welche jeweils den Wert einer Tonne CO2 verbriefen. Emissionshandelsunternehmen sind aufgrund ihrer Handelsaktivitäten somit eine wichtige Schnittstelle zwischen den Unternehmen, um die Reduzierung der Treibhausgasemissionen gemäß dem Kyoto - Protokoll umzusetzen. Zum Advantag - Konzern gehören die drei 100%igen Tochtergesellschaften Advantag Services GmbH (Emissionshandel), Advantag Climate Invest GmbH (Direktinvestment) sowie die Advantag Finanz AG (Mikrofinanzinstitut).

Im europäischen Emissionshandel, welcher den Ausstoß von industriellen Treibhausgasen in den kommenden Jahrzehnten signifikant reduzieren soll, verbrieft jedes Emissionszertifikat das Recht des Ausstoßes einer Tonne CO2 oder deren Äquivalent an anderen Treibhausgasen im verpflichtenden europäischen Emissionshandel. Die Anzahl der an diese Anlagenbetreiber kostenlos zugeteilten Zertifikate sinkt (von Ausnahmen abgesehen) linear von 85% (2013) bis auf 30% im Jahr 2020. Ab 2027 soll es keine kostenlosen Emissionsrechte mehr geben. Aktuell wird eine Reform des Emissionshandelssystems beschlossen, welche deutliche positive Signale für alle Marktteilnehmer setzt.

Ein weiterer nachhaltiger Finanzdienstleistungsbereich der Tochtergesellschaft Advantag Finanz AG ist die Tätigkeit als akkreditiertes Mikrofinanzinstitut (MFI) und als Vermittler von Finanzierungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Als MFI engagiert sich die Gesellschaft insbesondere bei der Vergabe von Mikrokrediten an Kleinunternehmer, Freiberufler und Gewerbetreibende und erzielt ihre Erlöse anhand von Zinszahlungen und Bearbeitungsgebühren.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Corporate News sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen Land ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der Advantag Aktiengesellschaft dar. Eine die Aktien der Advantag Aktiengesellschaft betreffende Investitionsentscheidung sollte ausschließlich auf der Basis des gebilligten Wertpapierprospektes erfolgen, der unter http://advantag.de/de/advantag/investor-relations veröffentlicht worden ist.

(end)

emitter: Advantag AG
Glockengasse 5
47608 Geldern
Germany
contact person: Jörg Kronenberger
phone: +49 2831 1348220
e-mail:
website: www.advantag.de
ISIN(s): DE000A1EWVR2 (Aktie)
stock exchanges: Primärmarkt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin
Advantag AG
LATEST BUSINESS NEWS
24.01.2018 06:00
Stromtanken: Renault-Kunden zahlen massiv drauf
pressetext.redaktion
23.01.2018 15:45
YouTube-Channel von PALLAS CAPITAL knackt die 1-Million-Marke
Pallas Capital Advisory AG
23.01.2018 14:00
Einladung Online-/Telefon-Pressekonferenz: Umfrage zu IT-Investitionen der SAP-Anwender
results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
23.01.2018 12:15
Mag. Alexandra Hailzl avanciert bei Schneider Electric zur HR-Director Transformation für DACH
results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
23.01.2018 11:30
Fischler: Freiwillige Standards können Gesetzgeber und Verwaltung massiv entlasten
Austrian Standards Institute - Österreichisches Normungsinstitut
23.01.2018 11:30
Externes Personalmarketing - Arbeitgebermarke wirkt auch online
PromoMasters Online Marketing
Show more news