PRESS BOX
New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG
MORE IR NEWS
Release of capital market information
Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG
2017 Financial statements
Result of the exchange offer of 1 June 2018, prior to the dissolution of the parent company of the GUB Investment Trust
Release of capital market information
Clear commitment to growth in Romanian market
Saxa Gres S.p.A. - Notice of private exchange offer of bonds
 
ANNOUNCEMENT OF 12.06.2017 01:09 PM
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20171206029
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Pressefach Pressefach

New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG: New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG übernimmt norddeutschen Elastomer-Spezialisten

Lüneburg (pta029/06.12.2017/13:09) - Die New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG hat den insolventen Elastomer und Silikonspezialisten Gebrüder Schmidt Gummiwarenfabrik GmbH & Co. KG im Rahmen einer übertragenden Sanierung erfolgreich erworben. Das Unternehmen aus Stade war Anfang August in die Insolvenz geraten. Mit der New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG blickt das norddeutsche Unternehmen nun in eine erfolgsversprechende Zukunft. Der Neustart wird möglich, nachdem es gelungen ist den Geschäftsbetrieb der Gebrüder Schmidt Gummiwarenfabrik mitsamt fast allen Mitarbeitern an die New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG per 01.01.2018 zu verkaufen. In einer parallelen Transaktion wurde der Grund- und Immobilienbesitz der Schuldnerin an eine Tochtergesellschaft der J. Lindemann Gruppe verkauft. Über die Kaufpreise haben alle Parteien Vertraulichkeit vereinbart.

Die Gebrüder Schmidt Gummiwarenfabrik verfügt über einen ausgezeichneten Ruf mit ausgesprochen qualifizierten Mitarbeitern. Mit der New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG konnte ein Investor mit Branchenerfahrung gewonnen werden. Die New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG wird das Unternehmen vor Ort fortführen und dadurch einen Großteil der Arbeitsplätze in Stade erhalten. Die Gebrüder Schmidt Gummiwarenfabrik GmbH & Co. KG fertigt unter anderem hochwertige Gummi- und Silikonmischungen. Das breite Anwendungsspektrum umfasst den Fahrzeugbau, die Luft- und Raumfahrt, Haushaltsgeräte sowie den Pharmabereich.

Die New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG wird in alle Aktivitäten der Gebrüder Schmidt Gummiwarenfabrik GmbH & Co. KG eintreten. Damit erhält die Gebrüder Schmidt Gummiwarenfabrik eine starke und fest in der Region verwurzelte Muttergesellschaft, die ihrerseits selbst über ein breites und komplementäres Leistungsspektrum bei hochtechnologischen Hartgummi- und Weichgummiformteilen verfügt. Beide Seiten werden sich zukünftig optimal ergänzen. Künftig wird die Unternehmensgruppe NYH AG dank der Produktionsfertigkeiten der Gebrüder Schmidt Gummiwerke eine noch tiefere Wertschöpfung anbieten können.

Die Gebrüder Schmidt Gummiwarenfabrik GmbH & Co. KG musste am 03. August 2017 einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Stade stellen, nachdem bereits vorinsolvenzlich eingeleitete leistungs- und finanzwirtschaftliche Restrukturierungsmaßnahmen nicht den erhofften Erfolg brachten. Das Gericht hatte am 09. Oktober 2017 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Gebrüder Schmidt Gummiwarenfabrik GmbH & Co. KG eröffnet.

(end)

emitter: New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG
Otto-Brenner-Straße 17
21337 Lüneburg
Germany
contact person: Florian Hans
phone: +49 4131 2244-104
e-mail:
website: www.nyh.de
ISIN(s): DE0006765506 (Aktie)
stock exchanges: Regulierter Markt in Hamburg; Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt
New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG
LATEST BUSINESS NEWS
13.07.2018 12:30
Deutsche Wirtschaft wächst trotz US-Handelszoff
pressetext.redaktion
13.07.2018 09:30
CNT realisiert erste Ariba-Anbindung Österreichs
CNT Management Consulting GmbH
13.07.2018 06:10
Airbnb ist nur für weiße Nachbarschaften rentabel
pressetext.redaktion
12.07.2018 13:30
Manager-Gehälter steigen wieder stärker
pressetext.redaktion
12.07.2018 09:30
Britische Wirtschaft in Europa stärker
Fürstlich Castell'sche Bank, Credit-Casse AG
Show more news