PRESSEFACH
WEITERE ADHOC-MELDUNGEN
SHF Communication Technologies AG hebt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018 an
SHF Communication Technologies AG beschließt Delisting ihrer Aktien
Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR
China kommt zu RENÉ LEZARD
Umsatzwachstum im ersten Halbjahr von 31,8% - Halbjahresumsatz beträgt 149 Mio. Euro
KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer - Die "6,00%-FCR Immobilien-Anleihe"
Kapitalerhöhung
 
MELDUNG VOM 22.12.2017 16:30
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20171222028
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Pressefach Pressefach

S&T AG: Kontron S&T AG startet zweites Aktienrückkaufangebot zu Euro 3,11 pro Aktie

Linz (pta028/22.12.2017/16:30) - Linz, 22. Dezember 2017 - Die S&T AG, Linz, Österreich, (ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, www.snt.at) meldet, dass mit heutigem Beschluss des Vorstandes der Tochtergesellschaft Kontron S&T AG ein zweites Aktienrückkaufprogramm für Streubesitzaktionäre der nicht börslich notierten Kontron S&T AG durchgeführt wird. Das Angebot sieht den Erwerb von bis zu 1.189.479 Aktien zum Preis von Eur 3,11 je Aktie vor und läuft voraussichtlich vom 29. Dezember 2017 bis zum 31. Januar 2018.

Der Erwerbspreis ist identisch mit dem Preis, der als Barabfindung im Zusammenhang mit der Verschmelzung der ehemaligen Kontron AG auf die S&T Deutschland Holding AG (nunmehr Kontron S&T AG) angeboten wurde. Den Aktionären, die nicht an dem ersten Aktienrückkaufangebot der Kontron S&T AG teilgenommen haben, wird mit diesem Erwerbsangebot nochmals die Möglichkeit geboten, deren inzwischen nicht mehr börsengehandelten Aktien an der Kontron S&T AG für Eur 3,11 zu verkaufen. Im Rahmen des ersten Aktienrückkaufangebotes, das vom 06. November 2017 bis zum 18. Dezember 2017 lief, hat die Kontron S&T AG 995.110 Aktien erworben.

Die Kontron S&T AG-Aktionäre können das Angebot dadurch annehmen, dass sie innerhalb der Annahmefrist schriftlich die Annahme des Angebots gegenüber ihrer Depotbank erklären. Den Kontron S&T-Aktionären wird von ihrer Depotbank ein entsprechendes Informationsschreiben bzw. Rückantwortformular (Annahmeerklärung) für die Annahme dieses Angebots zu Beginn der Annahmefrist zugesandt. Weitere Informationen sowie die Angebotsunterlage können nach dem Start des Aktienrückkaufprogrammes auf der Webseite der Gesellschaft unter www.kontron.de/verschmelzung eingesehen werden.

Über die S&T AG
Der Technologiekonzern S&T AG (www.snt.at, ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, SANT) ist mit rund 3.800 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 25 Ländern weltweit präsent. Als Systemhaus ist das im TecDAX an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen einer der führenden Anbieter von IT-Dienstleistungen und Lösungen in Zentral- und Osteuropa. 2016 ist S&T bei der Kontron AG - einem Weltmarktführer im Bereich Embedded Computer - eingestiegen und zählt nach dieser Transaktion mit einem weiter gewachsenen Portfolio an Eigentechnologie in den Bereichen Appliances, Cloud Security, Software und Smart Energy zu den international führenden Anbietern von Industrie-4.0- bzw. Internet-of-Things-Technologie.

(Ende)

Aussender: S&T AG
Industriezeile 35
4021 Linz
Österreich
Ansprechpartner: Alexandra Habekost, Head of Investor Relations
Tel.: +49 (0) 821 4086 114
E-Mail:
Website: www.snt.at
ISIN(s): AT0000A0E9W5 (Aktie), DE000A1HJLL6 (Anleihe)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt
S&T AG