PRESSEFACH
WEITERE ADHOC-MELDUNGEN
Weng Fine Art beschließt Veräußerung von 50.000 eigenen Aktien
Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
Alternative Gegenleistung zum freiwilligen Erwerbsangebot für Biofrontera-Aktien
Korrektur zur Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemäß §§ 114-117 WpHG
Vertriebspartnerschaft mit SoftwareCentral
Ferax Capital AG veröffentlicht Halbjahreszahlen 2018
SHF Communication Technologies AG hebt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018 an
 
MELDUNG VOM 13.04.2018 15:45
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20180413020
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Pressefach Pressefach

Auden AG: Bestätigung Delisting

Berlin (pta020/13.04.2018/15:45) - Am 28. März 2018 hat die Auden AG veröffentlicht, gemäß den Geschäftsbedingungen der Deutschen Börse AG, die Einbeziehung der Aktien der Auden AG in das Segment Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse zu kündigen. Ein entsprechendes Kündigungsschreiben wurde zeitgleich an die Deutsche Börse AG versendet.

Die Deutsche Börse AG hat bestätigt, dass die Einbeziehung der Aktien in das Basic Board an der Frankfurter Wertpapierbörse zum 30 Juni 2018 gekündigt ist. Der Handel der Aktien der Auden AG mit der ISIN DE000A161440 am Basic Board endet somit mit Ablauf des 29. Juni 2018.

(Ende)

Aussender: Auden AG
Kurfürstendamm 11
10719 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner: Reyke Schult
Tel.: +49 30 98322205
E-Mail:
Website: www.auden.com
ISIN(s): DE000A161440 (Aktie)
Börsen: Basic Board in Frankfurt, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
Auden AG
AKTUELLE BUSINESS NEWS
20.07.2018 17:30
Filterhersteller Dexwet drängt an die NASDAQ
Dexwet International AG
20.07.2018 13:47
Deutsche Start-ups verzichten auf Geld vom Staat
pressetext.redaktion
20.07.2018 10:00
D.A.S.: Zehntes Mal in Folge mit A-Rating
D.A.S. Rechtsschutz AG
20.07.2018 06:10
"Atmosphärische Führung" steigert Produktivität
pressetext.redaktion
19.07.2018 11:30
Griechenlands Privatwirtschaft hat kaum Potenzial
pressetext.redaktion
Weitere News anzeigen