Adhoc
PRESSEFACH
WEITERE ADHOC-MELDUNGEN
Außerordentliche Hauptversammlung soll u.a. Einziehung eigener Aktien beschließen
ERGEBNIS DER EINLADUNG ZUR ABGABE VON ANGEBOTEN ZUM RÜCKKAUF VON SCHULDVERSCHREIBUNGEN
Zwischenmitteilung zum 3. Quartal 2014
 
MELDUNG VOM 24.05.2012 08:05
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20120524005
Adhoc Mitteilung gemäß § 48d Abs. 1 BörseG
Pressefach Pressefach

Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG: Erstes Quartal 2012

Steigende Hotelumsätze bestätigen Aufwärtstrend

Wien/Warschau (pta005/24.05.2012/08:05) - * Anstieg bei Hotelumsätzen und Konzernumsatz um 18 Prozent bzw. 21 Prozent
* EBITDA um 79 % gesteigert
* Unterfertigung einer Head of Terms über den beabsichtigten Verkauf des 50 Prozent Anteils am Hotel InterContinental in Warschau
* Entwicklungspipeline: Palais Hansen, Le Palais Office Warschau, zweites Bürogebäude in der Airportcity St. Petersburg

Wien, 24. Mai 2012 - Das erste Quartal 2012 war für die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG trotz des turbulenten wirtschaftlichen Umfelds ein guter Start in das neue Jahr. So stiegen die Umsatzerlöse aus dem Hotelbetrieb im Vergleich zur Vorjahresperiode um 18 Prozent auf 12,2 Millionen Euro. Dies resultiert großteils aus deutlich höheren Umsatzerlösen in Ekaterinburg, Prag und Krakau.

Die gute Gesamtperformance der Hotels spiegelt sich vor allem in einer Steigerung des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit von -0,4 Millionen Euro auf 1,1 Millionen Euro wider. Auch das EBITDA, als eine der für Immobilienunternehmen wichtigsten Kennzahlen, da nicht durch branchenspezifische Bewertungsverfahren verzerrt, erhöhte sich im Vergleich zur Berichtsperiode des Vorjahres von 0,5 Millionen Euro auf 0,9 Millionen Euro. Aufgrund niedrigerer Erfolgsbeiträge aus Immobilienverkäufen sowie geringerer unbarer Zuschreibungen zu Wertminderungen verringerte sich das Betriebsergebnis (EBIT) von -0,3 Millionen Euro auf -1,5 Millionen Euro. Insgesamt ergab sich daraus ein positives Ergebnis für die Geschäftsperiode. Das Periodenergebnis betrug
0,3 Millionen Euro nach -3,0 Millionen Euro in der Vergleichsperiode.

Auch unter quotaler Einbeziehung der Joint Ventures entwickelten sich die Umsatzerlöse aus den Hotels deutlich stärker als 2011. Die durchschnittlich verfügbaren Zimmer blieben mit 3.621 fast konstant, wohingegen die Umsatzerlöse aus dem Hotelbetrieb von 19,6 Millionen Euro um 10 Prozent auf 21,6 Millionen Euro gesteigert werden konnten. Der Net Operating Profit erhöhte sich um 93 Prozent auf 4,3 Millionen Euro. Der Grund für diese deutlich höhere NOP-Marge lag vor allem an höheren Auslastungszahlen und höheren Zimmerpreisen.

Geplante Hotelveräußerung am polnischen Markt
Der erfreuliche Trend auf den Transaktionsmärkten setzt sich auch in diesem Jahr fort. So wurde am Ende des Berichtsquartals die Head of Terms über den beabsichtigten Verkauf des 50 Prozent Anteils am Hotel InterContinental in Warschau unterfertigt. Das Closing soll noch in diesem Jahr stattfinden. Der avisierte Verkaufspreis wird über Buchwert liegen und sich entsprechend sehr positiv auf die Ertrags- und Liquiditätssituation von Warimpex für das Geschäftsjahr 2012 auswirken. Der geplante Verkauf entspricht der Strategie von Warimpex, Objekte zu entwickeln und zum bestmöglichen Zeitpunkt erfolgreich zu verkaufen, um somit wieder Kapital für neue Projekte zu generieren.

Aktuelle Entwicklungsprojekte
Im Development-Segment befinden sich derzeit sieben Immobilienprojekte in Bau oder in fortgeschrittenem Entwicklungsstadium - darunter auch das Le Palais Office in Warschau, dessen Eröffnung für Ende 2012 geplant ist. In Wien ist Warimpex an der Entwicklung des Ringstraßenpalais Hansen in eine hochwertige Hotel- und Wohnimmobilie beteiligt. Dieses erste Projekt von Warimpex in Österreich soll im Frühjahr 2013 eröffnet werden. In der Airportcity St. Petersburg wurde letztes Jahr bereits das Vier-Sterne Crowne Plaza Hotel und ein angrenzendes Bürogebäude eröffnet. Das zweite Bürogebäude mit 15.000 m2 vermietbarer Fläche befindet sich derzeit im Rohbau und kann je nach Mieternachfrage und Finanzierung dieses Jahr fertig gestellt werden.

Finanzergebnis
Im Berichtszeitraum konnte der Konzernumsatz deutlich um 21 Prozent auf 13,9 Millionen Euro erhöht werden. Die Umsatzerlöse aus dem Hotelbetrieb stiegen im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahres um 18 Prozent von 10,3 Millionen Euro auf 12,2 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse aus der Vermietung von Büros und der Erbringung von Development-Leistungen erhöhten sich von 1,1 Millionen Euro auf 1,6 Millionen Euro. Diese Erhöhung ist vor allem auf den Baufortschritt des Projekts Le Palais Office in Warschau zurückzuführen.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Firmenwertabschreibungen (EBITDA) verzeichnete einen klaren Anstieg von 79 Prozent auf 0,9 Millionen Euro, das Betriebsergebnis (EBIT) verringerte sich allerdings von -0,3 Millionen Euro auf -1,5 Millionen Euro. Daraus ergibt sich ein positives Quartalsergebnis von 0,26 Millionen Euro im Vergleich zu -3,0 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Cash-flow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit stieg auf 1,1 Millionen Euro.

Ausblick
Wie zuletzt bei der Veröffentlichung der Jahresergebnisse 2011 angekündigt, will sich Warimpex vor dem Hintergrund der gegebenen volatilen Marktbedingungen auf die Stärkung der Finanzierungsbasis konzentrieren, um vorne mit dabei zu sein, sobald sich spannende neue Entwicklungsmöglichkeiten ergeben. Mit den guten Ergebnissen des ersten Quartals 2012 stehen die Chancen gut, dass Warimpex auch in den traditionell starken folgenden Quartalen positive Impulse setzen kann.

Die Finanzkennzahlen des ersten Quartals 2012 auf einen Blick (Stichtag 31.03.2012)

Kennzahlen in T EUR 1-3 2012 Veränderung 1-3 2011
Umsatzerlöse aus dem Segment Hotels & Resorts 12.238 18% 10.335
Umsatzerlöse aus dem Segment Development & Asset Management 1.612 49% 1.085
Umsatzerlöse gesamt 13.850 21% 11.419
Erträge aus dem Verkauf von Projektgesellschaften 319 -79% 1.521
EBITDA 932 79% 522
EBIT -1.513 - -330
Periodenergebnis 259 - -3.007
Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit 1.086 - -418
Gewinn/Verlust je Aktie in EUR 0,01 - -0,05
Aktien in der Periode in Stk. 54.000.000 - 54.000.000
Anzahl Hotels 21 - 21
Anzahl Zimmer (anteilsbereinigt) 3.462 95 3.367
Anzahl Büro- und Gewerbeimmobilien 5 - 5

(Ende)

Aussender: Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
Floridsdorfer Hauptstrasse 1
1210 Wien
Österreich
Ansprechpartner: Daniel Folian
Tel.: +43 1 310 55 00
E-Mail:
Website: www.warimpex.com
ISIN(s): AT0000827209 (Aktie)
Börsen: Amtlicher Handel in Wien
Weitere Börsen: Warschau
Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG