PRESSEFACH
WEITERE ADHOC-MELDUNGEN
Aktienrückkauf: Bekanntmachung nach Artikel 5 Abs. 1 b) und Abs. 3 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014
Biofrontera gibt vorläufige ungeprüfte Umsatzerlöse für das Geschäftsjahr 2017 bekannt
Upco International Inc. gibt die Ernennung des früheren Vizepräsidenten von iBasis bekannt
BKS Bank gibt Bezugs- und Angebotspreis für die jungen Aktien bekannt
Bekanntgabe einer strategischen Partnerschaft mit Spotcap zur Stärkung der Kreditvergabe an KMUs
Veröffentlichung nach § 40 Abs. 1 WpHG
Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
 
MELDUNG VOM 10.01.2018 10:00
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20180110008
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Pressefach Pressefach

Weng Fine Art AG: Weng Fine Art verstärkt Fokussierung

Monheim am Rhein (pta008/10.01.2018/10:00) - Im Zuge der Straffung ihrer Struktur hat die Weng Fine Art AG die operativ inaktive Tochter "WFA Fine Art Services GmbH" verkauft, die 2014 für ein Projekt gegründet worden war, das sich aufgrund der Insolvenz des potentiellen Partners nicht realisieren ließ. Der Verkauf der inaktiven Gesellschaft ist zum Buchwert, der zum 31.12.2017 ermittelt wird, vorgenommen worden. Die Transaktion wird zu einem Mittelzufluss von 550.000-600.000 CHF und einem Beteiligungsertrag von 50.000-100.000 CHF für die WFA AG führen.

Somit verbleiben die beiden tragenden Säulen des Geschäftes, die Weng Fine Art AG mit Sitz in Monheim a. Rh. als Kunsthandelsunternehmen sowie die WFA Online AG in Zug (Schweiz) mit ihrem Internet- und Editions-Großgeschäft.

ÜBER DIE WENG FINE ART AG
Die Weng Fine Art AG (www.wengfineart.com) mit juristischem Sitz in Krefeld und Betriebsstätten in Monheim a.Rh. und Tochtergesellschaften in der Schweiz ist ein führendes international agierendes Kunsthandelsunternehmen. Die gründergeführte Gesellschaft vereint dabei langjährige Expertise im Kunstmarkt mit wirtschaftlichem Know-how. Die Weng Fine Art AG gehört heute zu den kapitalstärksten Kunsthandelsunternehmen in Kontinentaleuropa. Im Fokus stehen international renommierte Künstler des 20. Jahrhunderts wie Andy Warhol, Damien Hirst, Robert Longo, Pablo Picasso, Gerhard Richter und Jeff Koons. Im Stammgeschäft werden gewerbliche Adressen (B2B) beliefert, darunter die meisten großen internationalen Auktionshäuser sowie namhafte Händler und Galerien. Hinzu kommt seit 2015 die in der Schweizer Tochter WFA Online angesiedelte E-Commerce-Plattform "Weng Contemporary" (www.wengcontemporary.com), über die weltweit graphische und skulpturale Editionen der wichtigsten zeitgenössischen Künstler angeboten werden.

(Ende)

Aussender: Weng Fine Art AG
Rheinpromenade 8
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail:
Website: www.wengfineart.com
ISIN(s): DE0005181606 (Aktie)
Börsen: -
Weitere Handelsplätze: außerbörslicher Handel
Weng Fine Art AG
AKTUELLE BUSINESS NEWS
22.01.2018 12:30
Stationärer Handel muss online ausbauen
pressetext.redaktion
22.01.2018 08:05
ARTUS holt Eva Pernt an Bord
Schuschnigg Communications e.U.
22.01.2018 06:15
USA: Gesundheitskosten treiben Millionen in Armut
pressetext.redaktion
Weitere News anzeigen